1953-1963 | Das Jahrzehnt der Motorradfahrer Im Club fuhr man Maschinen mit im Vergleich zu heutigen Geschossen bescheidenen Hubraumvolumen von 198 bis 600 ccm, darunter beispielsweise BMW 600 S Zündapp KS 600 Triumpf 500 NSU Max Adler M 200 Man wagte sich damit in sportliche Wettbewerbe und war mit auch zu heutigem Standart bescheidenen Preisen von 2 l Motoröl, eine Motorradbrille oder einem Foto des Rennfahrers Eringer zufrieden. Selbst ein Pfund Kirschen war keine Seltenheit. Der MSC konnte sich am Anfang verständlicherweise nicht an die Durchführung großer Veranstaltungen wagen, fehlten doch dazu die finanziellen Mittel, die Erfahrung und die nötige Anzahl der Aktiven. 18 Mitglieder zählte der Verein im März 1954, den Einnahmen von 904,90 DM standen Ausgaben von 830,79 DM gegenüber. Veranstaltungen damaliger Zeit waren Geschicklichkeitsfahrten Zielfahrten Maschinen-Erprobungsfahrten Erkundungsfahrten "Fuchsjagden" Trial-Geländefahrten. Nachzulesen ist, dass in 1954, am 30. Mai und 10. Oktober, die ersten "Fuchsjagden" veranstaltet wurden. Trial-Geländefahrten abseits ausgebauter Wege waren beliebt aufgrund ihrer athletischen, abwechslungsreichen und vielseitigen Anforderungen. Auch hier gab es schon 1954, am 4. April Aktivitäten. Die dann alljährlich stattfindenden Trial-Geländefahrten, welche mit

Ein Blick zurück auf unsere Vereinsgeschichte

Verein | Historie

MSC Münster e.V. DMV

© MSC Münster e.V. DMV Postfach 5527 48030 Münster Impressum | Datenschutz
steigendem Erfolg auch von Geländespezialisten aus Nord- und Westdeutschland wahrgenommen wurden, machten Mut zu Größerem. 1958 veranstaltete der MSC Münster das erste Grasbahnrennen nach dem Krieg in Münster-Hiltrup. 120 Starter kämpften in Vor- und Endläufen auf dieser bald als "Münsterlandring" bekannten Bahn. Niemand der annähernd 10.000 Zuschauer ahnte, dass die Kosten des Rennens 12.000,- DM betrugen und die Versicherungsprämie durch einen zum Pfand gegebene alten Opel Admiral gedeckt werden mußte. Alles ging gut, die Veranstaltung war überaus erfolgreich. 1963 ging bereits das 5. Grasbahnrennen nun schon mit nationaler und internationaler Besetzung über die Runden. Ein neues Gelände musste und konnte gefunden werden. Ständiges Ausbauen der Bahn und dann die Belegung als Baugebiet machten der Veranstaltung ein Ende.Die herausragenden Aktiven der Zeit waren Günther Appelt mit der Teilnahme an Weltmeisterschaftsläufen Hartmut Dreisilker glänzte als Deutscher Meister im Moto-Cross Karl-Heinz Schäfer erntete Grasbahnerfolge in Serie.Die Zeit des Motorradsports neigte sich vorerst dem Ende zu. Im Zeichen des wirtschaftlichen Aufschwungs stiegen viele auf das Auto um. … weiter lesen
Unsere Vereinsgeschichte in Kapiteln Vereinsgründung | 1953-1963 | 1963-1970 | 1970-1980 | 1980-1990
1953-1963 | Das Jahrzehnt der Motorradfahrer Im Club fuhr man Maschinen mit im Vergleich zu heutigen Geschossen bescheidenen Hubraumvolumen von 198 bis 600 ccm, darunter beispielsweise BMW 600 S Zündapp KS 600 Triumpf 500 NSU Max Adler M 200 Man wagte sich damit in sportliche Wettbewerbe und war mit auch zu heutigem Standart bescheidenen Preisen von 2 l Motoröl, eine Motorradbrille oder einem Foto des Rennfahrers Eringer zufrieden. Selbst ein Pfund Kirschen war keine Seltenheit. Der MSC konnte sich am Anfang verständlicherweise nicht an die Durchführung großer Veranstaltungen wagen, fehlten doch dazu die finanziellen Mittel, die Erfahrung und die nötige Anzahl der Aktiven. 18 Mitglieder zählte der Verein im März 1954, den Einnahmen von 904,90 DM standen Ausgaben von 830,79 DM gegenüber. Veranstaltungen damaliger Zeit waren Geschicklichkeitsfahrten Zielfahrten Maschinen-Erprobungsfahrten Erkundungsfahrten "Fuchsjagden" Trial-Geländefahrten. Nachzulesen ist, dass in 1954, am 30. Mai und 10. Oktober, die ersten "Fuchsjagden" veranstaltet wurden. Trial-Geländefahrten abseits ausgebauter Wege waren beliebt aufgrund ihrer athletischen, abwechslungsreichen und vielseitigen Anforderungen. Auch hier gab es schon 1954, am 4. April Aktivitäten. Die dann alljährlich stattfindenden Trial- Geländefahrten, welche mit

Ein Blick zurück auf unsere

Vereinsgeschichte

© MSC Münster e.V. DMV Postfach 5527 48030 Münster Impressum | Datenschutz
Verein | Historie

MSC Münster e.V. DMV